WORKSHOP 

 

 

 

BILDHAUERKURS IN TRAUNSTEIN 2022

Ich lade Euch zu meinen BILDHAUERKURSEN ins Ate­lier nach Traun­stein sehr her­zlich ein. In den Kursen wer­den Hil­f­s­ma­te­ri­alien und Werkzeuge bere­it­gestellt. Da ich indi­vidu­ell auf jede/n Teilnehmer/in einge­he, sind die Kurse sowohl für Anfänger/innen als auch für ambi­tion­ierte Vorhaben geeignet.

Fol­gende Ter­mine ste­hen zur Verfügung:

BILDHAUERKURS 1: Mon­tag 18. bis Sam­stag 23. Juli

BILDHAUERKURS 2: Mon­tag 25. bis Sam­stag 30. Juli

BILDHAUERKURS 3: Mon­tag 01. bis Sam­stag 06. August

Die Kurse find­en ab ein­er min­i­malen Bele­gung von sechs, bis zu max­i­mal zehn Teil­nehmerIn­nen statt.

Kosten für die Wochenkurse, Preise in Brutto/€

Berech­nung pauschal für 4–6 Arbeit­stage, 350 €, je Teilnehmer/In

Ermäßigt: 200 € ( Schüler, Stu­den­ten, Rentner …)

Mate­ri­alkosten für Bild­hauer­w­erk­stein, 25 x 25 x 30 cm, ca, 45 kg, 60 €

Sie erhal­ten einen Beleg/Rechnung für Ihre steuer­lichen Unterlagen.

Unter­bringung und Verköstigung

Gerne bin ich bei der Ver­mit­tlung ein­er schö­nen Unterkun­ft nah­bei behil­flich, Stellplätze für Wohn­mo­bile am Ate­lier sind möglich. Für Getränke ist gesorgt, für die Verkös­ti­gung ste­hen im unmit­tel­baren Umfeld zahlre­iche Möglichkeit­en zur Ver­fü­gung. Eine „Teeküche“ ist vorhanden.

 

Buchung

Bitte wen­den Sie sich via Email oder tele­fonisch wegen Ihrer Buchung an mich. Dann kön­nen wir alles weit­ere Besprechen, welchen Kurs Sie bele­gen möcht­en. Ich teile Ihnen dann für Ihre verbindliche Buchung die Bankverbindung mit.

Ent­deck­en sie die Region

Kom­binieren sie doch Ihren Bild­hauerkurs mit ein­er inter­es­san­ten Ent­deck­ungsreise in die Region rund um Traun­stein. Chiem­see, das Chiem­gau, das nahe Salzburg und vieles mehr. Hier kön­nen Sie vor­ab einen ersten Ein­druck gewin­nen

Und noch ein per­sön­lich­es Anliegen…

In Anbe­tra­cht der gegen­wär­ti­gen Sit­u­a­tion, die Pan­demie und die dadurch geforderten Maß­nah­men nehmen ab, ander­er­seits ste­ht ein weit­er­er Krieg vor unser­er Tür, kam mir die Idee zu einem Gemein­schaft­spro­jekt ! Jede Teil­nehmerin, jed­er Teil­nehmer fer­tigt ihre/seine Arbeit an und alle fer­ti­gen Stücke zusam­mengenom­men bilden ein Gesamtwerk! Dies kön­nte z. B. ein Tor­bo­gen sein („Tor der Hoff­nung“, der Zuver­sicht, des Friedens, des Miteinan­ders… usw.) oder es kön­nte eine aufge­broch­ene Mauer sein, mit großen Lück­en zum Durch­schre­it­en, Durch­schauen… („Mauern aufbrechen“)

Für dieses Gesamtwerk einen Stan­dort im Öffentlichen Raum zu find­en, würde ich mich bemühen!

 

Ihr Ste­fan Prz­ibyl­la, Bildhauermeister